Die Shar’i Bedeutung von Bid’ah

Von Sheikh ‚Allamah Sarfraz Khan Safdar

<= Bid'ah | Sunnah =>

Hafiz Badr al-Din ‚Aini al-Hanafi (verst. 855 AH) schreibt:

والبدعة في الاصل احداث امر لم يكن في زمن رسول الله صلى الله عليه وسلم

„Bid’ah ist in Wirklichkeit so eine erfundene Tat, die es in Rasulullah صلى الله عليه وسلم seiner Zeit nicht gab.“ [‚Umdat al-Qari, S. 356, Band 5]

Hafiz Ibn Hajar al-‚Asqalani schreibt:

والبدعة في اصلها ما احدث على غير مثال سابق وتطلق في الشرع في مقابل السنة فتكون هذمومة

„Bid’ah nennt man eigentlich das, was ohne vorheriges Beispiel oder Muster erzeugt wurde. Und in der Shari’ah ist die Anwendung [des Wortes ‚Bid’ah‘] für das, was gegen die Sunnah geht – und daher abgelehnt wird.“ [Fath al-Bari, S. 219, Band 4]

Weiterlesen

Vorteile der Sunan ‘Aadiyah

Von Imam Abu Hamid al-Ghazali

Da das wahre Glück nur darin liegt mit allen Bewegungen und Handlungen Rasulullah صلى الله عليه وسلم zu folgen, sollte man wissen, dass Rasulullah صلى الله عليه وسلم alle seine Taten zweier Arten sind.

  • Gottesdienste [‚Ibadaat]: Wie zum Beispiel Gebet, Fasten, Zakah, Hajj etc.
  • Gewohnheiten [‚Aadaat]: Wie zum Beispiel Essen, Trinken, Schlafen, Stehen, Sitzen etc.

Für Muslime ist es unentbehrlich in beiden Arten der Handlungen Rasulullah صلى الله عليه وسلم nachzuahmen, denn in dem Vers, in welchem Allah Ta’ala Rasulullah صلى الله عليه وسلم seine Ittiba‘ befohlen hat, wurde keine Beschränkung gesetzt – sondern es wurde gesagt:

وَمَا آتَاكُمُ الرَّسُولُ فَخُذُوهُ وَمَا نَهَاكُمْ عَنْهُ فَانتَهُوا

„Und was euch der Gesandte gibt, nehmt es: und was er euch untersagt, enthaltet euch dessen.“ [59:7]

Weiterlesen