Hadith an-Nuzul & Imam Ibn Taymiyyah

Von Sheikh Mufti Muhammad Taqi Usmani

ينزل الله إلى السماء الدنيا كل ليلة حين يمضي ثلث الليل الأول فيقول أنا الملك من ذا الذي يدعوني فأستجيب له من ذا الذي يسألني فأعطيه من ذا الذي يستغفر فأغفر له فلا يزال كذلك حتى يضيء الفجر

„Allah تبارك وتعالى steigt jede Nacht zum untersten Himmel herab [yanzilu] nachdem zwei Drittel der Nacht vergangen sind und spricht: „Ich bin der König. Wer ist es, der Mich ruft, so daß Ich ihm antworte? Wer ist es, der Mich fragt, so daß Ich ihm gebe? Wer ist es, der Mich um Vergebung bittet, damit Ich ihm vergebe?“ Und er fährt damit fort bis die Morgendämmerung einbricht.“

[سنن الترمذي، بابٌ في نزول الرب تبارك وتعالى إلى السماء الدنيا كل ليلةٍ]

Weiterlesen

Gelehrte über Tasawwuf

Zitat

Von verschiedenen Gelehrten

Die folgenden Aussagen von den Gelehrten der Shariah sind bezüglich der Vorzüge des Wissen und der Lehre des Tasawwuf (die Reinigung des eigenen Selbst).

Imam Abu Hanifa (85 H. – 150 H)

„Wenn es zwei Jahre nicht gäbe, wäre ich umgekommen.“, sagte er. „Zwei Jahre lang begleitete ich Sayyidina Ja’far as-Sadiq und ich erlangte das spirituelle Wissen, welches mich einen Gnostiker auf dem Weg machte.“

[Ad-Durr al-Mukhtar: Band 1, Seite 43]

Weiterlesen

Haben die vier Imame den Taqlid verboten?

Von Schaykh Mufti Taqi Usmani

Die Behauptungen, dass die Imame selber  verboten haben, ihren Ansichten zu folgen bis man die Beweise herausfindet, und dass man ihre Ansichten gegen die Wand schleudern und dem Hadith folgen soll, wenn ihre Ansichten im Widerspruch mit irgendeinem Hadith stehen, sind wahrlich wahr. Um jedoch gerecht zu sein, muss man zum Schluss kommen, dass diese Aussagen nicht an Menschen gerichtet sind, die nicht die Fähigkeit haben, ein Rechtsurteil abzuleiten (Ijtihad). Es wurden vielmehr diejenigen Gelehrten angesprochen, die fähig sind, Ijtihad zu machen.

Weiterlesen